Corona: Aktuelle Lage im Alterswohnsitz (Stand 09.04.20)

Unser Leben im Alterswohnsitz hat sich ziemlich verändert; sowohl für die Bewohnenden, die Angehörigen und die Belegschaft. Doch wir sind nach wie vor frei von Corona-Viren.

Unzählige Massnahmen und betriebliche Änderungen haben wir in den letzten Wochen vollzogen und überprüfen täglich unsere Massnahmen und Abläufe und passen diese im Rahmen unseres ausgeklügelten Krisen- und Kommunikationsmanagements ständig an. Unser neues System erlaubt es den Mitarbeitenden, ständig auf aktuellstem Stand zu sein. Alle können übersichtlich und zeitnah erfahren, welche Massnahmen gelten und welche allenfalls aufgehoben oder angepasst wurden. Bislang sind wir in der glücklichen Lage, keine Corona-Fälle zu verzeichnen; weder beim Personal noch bei den Bewohnenden. Die oft genannten Lieferengpässe unterziehen auch uns einem Stresstest. So sind wir täglich dabei dafür zu sorgen, dass wir stets über genügend Schutzmaterial verfügen, was bislang auch funktionierte. So sind wir seit vielen Tagen in der glücklichen Lage, besonders in den Bereichen Pflege, Aktivierung und Service Masken zu tragen. Ebenfalls verfügen wir über genügend Seife und Desinktionsmittel.

Die Abschrankungen beim Eingangsbereich konnten wir erweitern, so dass die Bewohnenden nicht nur den Innenhof, sondern ebenso das Rondelle zur Verfügung steht. Mit Doppelabschrankungen ist es möglich, dass auf Distanz Angehörige mit ihren Müttern/Vätern sprechen können.

Wir stehen in regem Austausch mit dem Alters- und Behindertenamt, mit Curaviva Schweiz, mit der GDK, mit den Krankenkassen, mit dem Militär und Zivilschutz, mit dem Schweizer-Fernsehen und vielen weiteren Stellen und kämpfen auf kantonaler und nationaler Ebene, dass der Langzeitpflegebereich nebst dem Spitalwesen nicht zu kurz kommt. Denn was dem gesamten Heimwesen hilft, hilft schliesslich auch der Stiftung Alterswohnsitz.

Wir versuchen unser Möglichstes, dass es unseren Bewohnenden gut geht; nicht nur in Bezug auf das Corona-Virus, sondern auch im moralischen Sinne. Verschiedene Aktivitäten wie Vorlesen, Basteln, Haare frisieren, online-Gottesdienste, Gehege mit 10 Hasen und vieles mehr unterstützen diese Mission (siehe Bilder unten). Erfreulicherweise scheint die Stimmung in unserem Haus gut zu sein.

Im Namen der Belegschaft und der Bewohnenden bedanken wir uns für die vielen Zuschriftten, Zeichnungen und vieles mehr. Selbst die Schulen Grauholz haben unseren Bewohenden aber auch den engagierten Teams Briefe und Zeichnungen zukommen lassen. Dies motiviert uns, weiterhin mit Engagement unser Bestes zu geben.


Ihnen allen wünscht die Belegschaft der Stiftung Alterswohnsitz trotz der schwierigen Zeit frohe Ostern!


Freundlich grüsst
Ihr Urs Hänni, Geschäftsführer

Tulpenpracht
10 Osterhasen
Kinder des Gmeinmatt-Quartiers basteln für die Bewohner
Kinderzeichnungen für die Bewohner
Alterswohnsitz
Ohne Tratsch geht nichts :-)
Frühlingsstimmung
Eierfärben
Eierfärben
Eierfärben
Dankesbriefe für das Personal
9 Junge mit ihrer Mutter
Kinderzeichnungen
Vorlesen
Alterswohnsitz
Pflegefachfrau als Stylistin am Haarewaschen
Osterdeko im Alterswohnsitz
Eierfärben
Eierfärben
 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen