Corona, Lockerungen ab 18. Mai 2020 (Stand 07.05.20)

Obwohl die Corona-Krise längt nicht ausgestanden ist, näheren wir uns schrittweise einer Lockerung für unsere Bewohnenden und Angehörigen.


Vorwort

• Mit einem unglaublichen Effort der gesamten Belegschaft und einem ausgeklügelten Hygiene-Management haben wir das Unmögliche
  möglich gemacht: Wir sind immer noch Corona-frei! Knapp 20 Pflegeheimen im Kanton Bern ist dies nicht gelungen. (An dieser Stelle sei
  erwähnt: Fast die Hälfte aller Corona-Todesfälle lebten in einem Pflegeheim.)

• Es ist klar, dass wir alle wieder Normalität wünschen. Doch damit ist äusserst Vorsicht geboten. Denn wir wollen das Erreichte nicht aufs
  Spiel setzen. Fazit: Die Corona-Krise ist längst nicht ausgestanden. Unser Motto gilt immer noch: Dem Schutz der Bewohnenden ist nach wie
  vor Priorität einzuräumen.

• Im Rahmen der geltenden Schutzmassnahmen müssen wir auf Anweisung des Kantons Bern, Besuchsmöglichkeiten schaffen, welche die
  Bedingungen vor Ort berücksichtigen, die Einhaltung der Hygienevorschriften garantieren und insbesondere der unterschiedlichen
  Gefährdung der Bewohnenden auf Grund ihrer Zugehörigkeit zur einer Risikogruppe Rechnung tragen.


Besuchsregelung für nahe Verwandte in der Stiftung Alterswohnsitz ab 18. Mai 2020

• Wir empfehlen nach wie vor, Ihre Mutter/Ihren Vater nur via Doppelzaun zu besuchen. Allerdings dürfen nahe Verwandte (oder unser Personal)
  ausnahmsweise ab dem 18. Mai mit den Bewohnenden für maximal 20 Minuten/Woche ein Spaziergang auf unserem Areal (rund um den
  Alterswohnsitz) unternommen werden. (Bewohnende dürfen jedoch nicht alleine Spaziergänge unternehmen.)

Dabei müssen folgende Hygienemassnahmen unbedingt berücksichtigt werden:
• Besucher tragen eine Maske, welche während des Spaziergangs konsequent Mund und Nase bedecken. Die Maske darf zu keinem Zeitpunkt
  heruntergezogen werden.
  (Masken müssen Sie selber besorgen.)

• Besucher müssen ihre Hände vor dem Spaziergang gründlich desinfizieren.
  (Desinfektionsmittel müssen Sie selber besorgen.)

• Körperkontakt ist zu jedem Zeitpunkt verboten. Ein Abstand von mind. 2 Metern wird trotz Maske empfohlen.

• Besuchern mit grippeähnlichen Symptomen ist der Zutritt auf unser Areal weiterhin untersagt.

• Besucher dürfen unsere Räumlichkeiten nach wie vor nicht betreten.

• Achten Sie darauf, dass die nötige Distanz auch zu Passanten eingehalten wird.

• Eine zentrale Rolle bei der Besucherregelung kommt der strikten Umsetzung der Hygiene- und Schutzmassnahmen zu. Sie tragen dafür die
  Verantwortung für Ihre Mutter/Ihren Vater und für alle Menschen in der Stiftung Alterswohnsitz.

Ablauf:
• Sie telefonieren auf die zuständige Gruppe und vereinbaren einen Spaziergang-Termin. (Spontane Spaziergänge sind organisatorisch nicht
  möglich. Eine Voranmeldung ist zwingend.)

• Wenn Sie auf unserem Areal eintreffen, rufen Sie erneut an, damit wir Ihre Mutter/Ihren Vater zum Ausgang, resp. zu Ihnen bringen können.

• Nach dem Spaziergang rufen Sie uns an, damit wir Ihre Mutter/Ihren Vater wieder in Empfang nehmen können.

• Sie garantieren, dass die oben genannten Hygienemassnahmen und Vorschriften berücksichtigt werden.

Alle anderen Massnahmen und Einschränkungen werden weiterhin aufrechterhalten!

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen